Es gibt zahlreiche Forschungsfelder, in denen nur mehr internationale Ansätze zum Erfolg führen. Die Ressourcen und die Expertise einzelner Nationalstaaten reichen in besonders kostenintensiven und/oder dynamischen Forschungsfeldern längst nicht mehr aus, um weltweit wettbewerbsfähig zu sein. Die europäische Integration erleichtert diese transnationale Zusammenarbeit und stärkt somit auch die Forschung. Umgekehrt spielen Bildung, Wissenschaft und Forschung eine große Rolle als Motor der europäischen Integration. Lehrende, Lernende und Forschende waren und sind oft “”Vorreiter”” eines gemeinsamen Europas, das uns alle stärkt.